Die Zahnärzte am Königshof 0941-57828

Zahngesundheit

Gesunde und schöne Zähne  – ein Leben lang – das ist der Wunsch unserer Patienten und das Ziel all unserer Behandlungen.

Den  wichtigsten  Beitrag hierfür leistet die „Prophylaxe“.

Zahnmedizinische Prophylaxe bezeichnet alle vorbeugenden Maßnahmen, die verhindern sollen, dass Krankheiten der Zähne und des Zahnhalteapparates entstehen oder sich verschlimmern.

Bakterielle Beläge – also Plaque oder Biofilm – sind wesentliche Ursachen für Karies und Parodontitis. Um Beläge zu verhindern, sollten Zahnbürste und fluoridhaltige Zahnpasta zweimal täglich, z.B. morgens und abends, zum Einsatz kommen.

Fluorid ist der mit Abstand wichtigste Inhaltsstoff in Zahnpasta. Es hilft dabei, Mineralstoffe in den Zahnschmelz einzulagern, ihn zu härten und so das Risiko für Karies zu senken. Das zeigen wissenschaftliche Studien.

Putzen mit System

Führen Sie die Zahnbürste mit fegenden Bewegungen vom Zahnfleisch (rot) zum Zahn (weiß). Beginnen Sie mit der Kaufläche und reinigen Sie dann die Außen- und letztlich die Innenseiten der Zähne.

Zahnseide & Co.

Die Zahnbürste erreicht nur 70 Prozent Ihrer Zahnoberfläche.

Für die anderen Stellen benötigen Sie spezielle Hilfsmittel wie Zahnseide oder Zahnzwischenraumbürste.

 

Spannen Sie die Zahnseide in einem Abstand von etwa 15 cm mit beiden Händen. Führen Sie die Seide zwischen die Zähne und bewegen Sie die Zahnseide U-förmig von unten nach oben entlang der gekrümmten Oberfläche der Zähne.

Mit Zahnzwischenraumbürsten – auch Interdentalbürsten genannt – reinigen Sie die Zwischenräume direkt am Zahnfleisch. Schieben Sie die Bürstchen dann vorsichtig hin und her. Je nach dem, welche Sie brauchen, gibt es unterschiedliche Größen.

Professionelle Zahnreinigung​ (PZR)

Die PZR ergänzt die häusliche Mundhygiene. „Profis“ in der Zahnarztpraxis entfernen Beläge und Verfärbungen auch an den Stellen, die Sie zu Hause nur schwer erreichen können.

Der Zahnarzt oder eine fortgebildete Mitarbeiterin (Prophylaxeassistentin, Dentalhygienikerin) reinigt die Zähne gründlich, poliert und fluoridiert sie. So können sich Bakterien deutlich schwerer ansiedeln. Zusätzlich erhalten Sie eine Beratung zur Zahnpflege zu Hause.

 

Die PZR ist keine Leistung der gesetzlichen Krankenkasse. Die meisten gesetzlichen Krankenkassen bezuschussen allerdings die PZR oder übernehmen die Kosten sogar komplett.

TIPP: Lassen Sie auch Ihren Zahnersatz professionell reinigen. Durch eine Prothesenreinigung im Dentallabor hält er länger.

Vorsorge

Wie oft ein Besuch bei Ihrem Zahnarzt notwendig ist, hängt von Ihrer Mundgesundheit ab. Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen zwei Vorsorgeuntersuchungen pro Jahr. Dabei berät das Praxisteam auch gerne zur Mundhygiene.

TIPP: Lassen Sie die Vorsorgeuntersuchungen in Ihr Bonusheft eintragen. Das spart bares Geld, sollte doch einmal Zahnersatz notwendig werden.

Bild- und Videoquelle: proDente e.V.

Menü schließen