Die Zahnärzte am Königshof 0941-57828

Der Besuch in unserer Praxis zeigt: ein Zahn ist stark geschädigt, eine Füllung reicht nicht aus, um ihn zu erhalten.
Um den Zahn zu retten, können wir ihn überkronen.

Kronenversorgung: Wie funktioniert das?

Die Krone wird wie eine schützende Hülse über den Zahnstumpf gestülpt und auf diesem befestigt.

Zu Beginn der Behandlung wird die Karies und die defekte Füllung entfernt. Danach wird der Zahn zunächst mit einer neuen Kompositfüllung aufgebaut. Nun  erfolgt die Präparation für den Zahnersatz und wir nehmen einen Abdruck.

Mit diesen Angaben fertigen die Zahntechniker in unserem hauseigenen Dentallabor Ihre Krone individuell an.

Krone ist nicht gleich Krone

  • Die Verblendkrone – nahe an der Natur

    Sie besteht aus einem stabilen Metallgerüst. Unsere Zahntechniker überziehen das Gerüst mit mehreren Schichten zahnfarbener Keramik. So wird die Krone Ihren natürlichen Zähnen angepasst.

  •  

    Die Vollgusskrone – bewährt und beständig

    Im nicht sichtbaren Bereich der Zähne spielt das Aussehen des Zahnersatzes eine untergeordnete Rolle. Eine Krone vollständig aus Gold- oder Nicht-Edelmetall-Legierungen ist hier eine bewährte Versorgung.

  •  

    Die Vollkeramikkrone – ästhetisch perfekt

    Die Zahntechniker stellen sie komplett aus hochwertigen Keramiken her. Zahnersatz aus Vollkeramik ist ähnlich lichtdurchlässig und reflektiert das Licht wie natürliche Zähne. Die Krone fügt sich so in die Zahnreihe ein.

Die Implantatkrone

Nicht nur natürliche Zähne können mit Kronen versorgt werden. Geht ein Zahn ganz verloren, ist es die eleganteste Möglichkeit, die entstandene Lücke mit einem Implantat zu versorgen. Nach der erforderlichen Einheilzeit wird auf das Implantat eine Krone geklebt oder geschraubt.

Bildquelle: proDente

Menü schließen